Startseite » Home

VIK - Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e.V.

Der VIK ist seit über 60 Jahren der Zusammenschluss industrieller und gewerblicher Energiekunden in Deutschland. Chancengleichheit im internationalen Wettbewerb durch eine wettbewerbsfähige und sichere Energieversorgung sind unsere Leitmotive.

Wir verschaffen den berechtigten Interessen der industriellen und gewerblichen Energiekunden in diesem vielschichtigen Geschehen in Brüssel, Berlin, den Bundesländern sowie bei Behörden und gegenüber der Versorgungswirtschaft Geltung.

Neben diesen VIK-Aktivitäten zur Gestaltung der energiepolitischen Rahmenbedingungen berät der VIK seine Mitglieder in allen Energiefragen. Auslegung und Anwendung geltender Regeln oder die konkrete Energiebeschaffung - der VIK berät seine Mitgliedsunternehmen bei allen damit zusammenhängenden energiewirtschaftlichen Entscheidungen.

 

tl_files/bilder/Schalter Energieintensive Branschen.jpgtl_files/vik_theme/Bilder/Bilder neu/Home 1.7.V0.jpg

tl_files/bilder/Schalter Aktivitaeten.jpg

tl_files/bilder/Schalter Interessenvertretung.jpg

tl_files/bilder/Schalter Beratung.jpg

tl_files/bilder/Schalter Netzwerk.jpg

 

Aktuelles

22.12.2015 14:16

Annette Loske verlässt den VIK

Die Hauptgeschäftsführerin des Verbandes der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft, VIK, Dr. Annette Loske verlässt zum Jahresende den Verband aus persönlichen Gründen. Sie wird sich nach langen Jahren im VIK in Zukunft neuen Aufgaben zuwenden.

Weiterlesen …

14.12.2015 13:48

Pariser Klimaschutz-Abkommen: Verbindliches gemeinsames Ziel, aber noch kein Level-Playing-Field

Der VIK Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft begrüßt die am Wochenende von mehr als 190 Staaten getroffene Vereinbarung von Paris als globale Willensbekundung für einen gemeinsamen Klimaschutz. Entscheidend für die energiekostensensiblen Unternehmen in Industrie und Gewerbe ist nunmehr die Umsetzung, die für ein ausgeglichenes Maß an Klimaschutz-Ambition in der EU und allen ihren Wettbewerbsregionen sorgen muss.

Weiterlesen …

03.12.2015 15:39

Bundestag beschließt KWKG-Novelle – mit Ausbau der Förderung für die öffentliche KWK und Einschränkungen für die Industrie

Die in dieser Woche getroffene Einigung über eine KWKG-Novelle, die heute im Bundestagsplenum verabschiedet werden soll, verändert das System der KWK-Förderung in Deutschland. Anders als jetzt sollen in Zukunft vor allem öffentliche KWK-Anlagen gefördert werden. Die industrielle KWK bleibt weitestgehend außen vor. Der VIK Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft kritisiert diese Umstellung, da sie die großen Potenziale zur CO2-Einsparung in der Industrie außer Acht lässt.

Weiterlesen …

02.12.2015 10:01

Industrie ist wichtige Stütze im Kampf gegen den Klimawandel

Die Klimaschutzverhandlungen in Paris sind für die energiesensitiven Industrie- und Gewerbeunternehmen in Deutschland von entscheidender Bedeutung. Ein fortgesetzter Alleingang der EU und Deutschlands in der Energie- und Klimapolitik würde die Wettbewerbsfähigkeit der Standorte hierzulande gegenüber Regionen ohne vergleichbare Klimaschutzauflagen weiter schwächen. Um die Bedeutung produzierender Unternehmen für die Bekämpfung des Klimawandels zu unterstreichen, hat der europäische Industrieverband IFIEC Europe heute gemeinsam mit seinen nord- und südamerikanischen Partnern die Broschüre „Manufacturing industry support is essential in combating global warming“ vorgestellt.

Weiterlesen …

09.11.2015 11:00

VIK-Jahrespressekonferenz:

+++ Energiewende fehlt der politische Kompass +++ Energie- und Klimapolitik behindert Industrieinvestitionen +++ Zukunft der industriellen Eigenerzeugung ungewiss +++ Klimaschutzalleingang der EU muss verhindert werden +++

Weiterlesen …