12.04.2024
Stellungnahme

VIK und VCI: Stellungnahme zum Greenpaper zur Transformation der Gas-/Wasserstoff-Verteilernetze

Im Zuge der Dekarbonisierung der Energieversorgung erarbeiten BMWK und Bundesnetzagentur (BNetzA) einen neuen Ordnungs- und Regulierungsrahmens für die Gas- und Wasserstoffversorgung. In diesem Kontext hat das BMWK ein erstes Grünpapier zur Transformation der Gas-/Wasserstoff-Verteilernetze zur Konsultation vorgelegt, das in einer gemeinsamen Stellungnahme der Verbände VCI und VIK kommentiert wird.
Das BMWK erwartet im Zuge der Transformation bis 2045 ein Auslaufen der Nutzung von Erdgas mit Substitution durch andere Energieträger. Sofern keine Umstellung auf Wasserstoff und andere Gase erfolge, werde ein Großteil der Gas-Verteilernetze als Folge der Transformation nicht mehr benötigt und stillgelegt. „Gasverteilernetze müssen im Rahmen dieser Transformation bis zu deren Abschluss im Interesse der Gewährleistung der Energieversorgung für Verbraucherinnen und Verbraucher sicher weiter betrieben werden. Sie werden jedoch am Ende der Transformation aller Voraussicht nach in deutlich geringerem Umfang benötigt werden als derzeit.“

Stellungnahme downloaden
Anastasiia Woydte
Ansprechpartner

Anastasiia Woydte

Referentin